Anzeige
Anzeige

Geburtstagslesung für Joseph Maria Lutz

Am vergangenen Samstag wäre der bekannte Pfaffenhofener Schriftsteller Joseph Maria Lutz 125 Jahre alt geworden. Um dies gebührend zu feiern, begrüßte der Dritte Bürgermeister Roland Dörfler an diesem Abend rund 70 Gäste im Festsaal des Rathauses zu einem „musikalischen und literarischen Leckerbissen“.

Anwesend war auch Margret Gehra, die Enkelin von Lutz. Reinhard Haiplik, Stadtrat und Referent für Internationale Kultur, Heimatpflege und Integration, las zu diesem Anlass aus seiner Lutz-Biografie „Dees bißl Leben“. Wie bereits 2013 nahm Haiplik das Publikum mit auf eine Reise in das Leben des Dichters mit all seinen Facetten.

Das volkmusikalische Quintett mit Günther Hausner an der Schrammelgitarre, Claudia Fabian am Akkordeon und der Ingolstädter Hausgsang ergänzte Haipliks Lesung mit wunderbar vertonten Gedichten von Joseph Maria Lutz. Durch die stimmungsvolle Begleitung wurden Lutz’ Verbundenheit zur Natur spürbar und seine Kindheitserinnerungen für die Zuschauer lebendig.

Viele Gäste kauften in der Pause und nach der Veranstaltung noch ein Exemplar der Lutz-Biografie, die Reinhard Haiplik ihnen gerne signierte.

Die Lesung war eine gelungene Einstimmung auf die Paradiesspiele 2018, die am 8. Juni in Pfaffenhofen beginnen. Sie werden zum zweiten Mal zu Ehren von Joseph Maria Lutz durchgeführt. Es wird rund 25 verschiedene Veranstaltungen geben, darunter Herzstück, die Freilichttheateraufführung von „Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies“, sowie Lesungen, Konzerte sowie Open Air-Events im Bürgerpark und auf dem Hauptplatz. Weitere umfangreiche Informationen zu den Paradiesspielen sind auf www.pfaffenhofen.de/paradiesspiele und www.facebook.de/pfaffenhofener.paradiesspiele zu finden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen